Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Nachfolgend finden Sie einige unserer Behandlungsbeispiele aufgeführt.

Vaskuläre Malformation (av-Shunt) des rechten Unerlieds

           

 Befund 6 Monate nach Embolisation und konventionell chirurgischer Behandlung

 

  Lymphangiom der Augenhöhle und Stirnregion einer 3 Monate alten Patientin. (Das Auge befand sich im Gefahr einer bleibenden Schwachsichtigkeit)


 Befund 1 Jahr nach chirurgischer Volumenverkleinerung (Das Sehvermögen des Kindes machte postoperativ große Fortschritte)

 

 15-jähriger Patient mit einem Lymphangiom der Orbita-akuter Schwellungszustand mit Einbüßen von Sehvermögen

Zustand nach operativer Entfernung. Das Sehvermögen betrug nach der Operation 100%

 

 35-jährige Patientin mit Lymphangiom der Augenhöhle und der Bindehaut

 

Zustand nach Entlastung der Augenhöhle über Die Nasennebenhöhlen sowie medikamentöser Therapie

 

 

4-jähriges Mädchen mit einem mehrfach im Ausland vorbehandeltem Lymphangiom der Augenhöhle und deutlich eingeschränkter Lidöffnung

Zustand nach Behandlung des Lymphangioms mit OK-432 Lidöffnung war nach dieser Therapie wieder möglich

 

36jähriger Patient mit mehrfach vorbehandelter vaskulärer Malformation mit Beteiligung der Augenhöhle

3 Monate nach Sklerosierungsbehandlung